halbk_1l.jpg (1043 Byte) Presse - Infos halbk_1r.jpg (1006 Byte)

 

Das ist neu / So verhalten Sie sich richtig nach einem Unfall Auto, Motor & Sport
auto, motor & sport EXTRA
"Auto & Recht"
12/99
Dieses Magazin im Magazin erschien in der auto, motor und sport in der Ausgabe 12/1999. mehr ...


  

 

Neue Tricks: Wie sich Autoversicherer um Schadenersatz drücken plusminus
plusminus - Schwerpunkt
11/99
Wenn es gekracht hat, ist keiner zu beneiden. Vor allem nicht das Unfallopfer, also der Geschädigte. Der bekommt zwar den Schaden ersetzt, dafür muss er aber allerlei Verwaltungsarbeit auf sich nehmen, den Schaden durch einen Sachverständigen begutachten lassen, eine Werkstatt suchen und vieles mehr. Aber all das wollen die Versicherer dem Geschädigten jetzt abnehmen: "Neues Versicherungsmanagement" heißt die Zauberformel. Die Schadensabwicklung soll damit schneller und unkomplizierter ablaufen. Doch Vorsicht: Der Geschädigte könnte hier den Kürzeren ziehen und auf eine Anzahl seiner Ansprüche verzichten. So liegen Plusminus zahlreiche Dokumente vor, aus denen hervorgeht ... mehr ...

 

Auto-Versicherung: Versicherer wollen bei Schäden weniger zahlen - Service aus Kalkül Finanztest
FINANZtest
09/99
Immer mehr Kfz-Versicherer versuchen, Unfallschäden in eigener Regie abzuwickeln. So muss sich das Unfallopfer nicht selbst um die Fahrzeugreparatur oder einen Mietwagen kümmern. Dies ist zwar ein bequemer Weg, für den Geschädigten aber nicht immer der beste. Die Versicherer wollen dadurch den Schadenersatz für das Unfallopfer begrenzen, und Kosten für freie Sachverständige, Anwälte und Mietwagenfirmen sparen.

 

Vorsicht bei Schadensregulierung im Ausland
Verjährungsfrist bei Kaskoversicherung
Auto Club Europa
Auto Club Europa
08/99
Wer im Ausland in einen Unfall verwickelt wird sollte den Schaden umgehend seiner heimatlichen Versicherung melden, rät der ACE Auto Club Europa. Grund: Langwierige Unfallregulierungen im Ausland können zu einer Fristüberschreitung der Kaskoansprüche führen, die laut ... mehr ...

 

Recht / Versicherung - Der schnelle Griff nach dem Schaden ADAC
ADAC Motorwelt
08/99
UNFALLMANAGEMENT
Was für Geschädigte im ersten Moment positiv klingt, nutzt vor allem den Versicherern. Als Laie wird man dabei häufig finanziell über den Tisch gezogen. mehr ...
  

 

Was die Haftpflicht zahlt - Die Crash-Abrechnung:
Welche Rechte hat der Geschädigte? Wie kommt er zu seinem Geld?
AutoBild
AutoBild
07/99
Es hat gekrachtKaum vorstellbar: Fast 56 Millionen Mark zahlen die Haftpflicht-Versicherungen für Schäden, die Pkw verursachen. Jeden Tag! 8392 Unfälle werden im Schnitt täglich abgewickelt - macht im Jahr eine Summe von mehr als 20,3 Milliarden Mark. Beim größten Teil aller Fälle gibt es keine Probleme, Streit mit Versicherungen ist die Ausnahme. Klar: Automatisch gibt es natürlich kein Geld. Der Geschädigte muß schon seine Forderungen stellen - und sollte deshalb seine Rechte ... mehr ...

 

Trickkiste - Versicherungen setzen Unfallopfer systematisch unter Druck plusminus
plusminus - Schwerpunkt
03/99
3 Millionen mal pro Jahr kracht es auf Deutschlands Straßen. Allein die Sachschäden gehen hierbei in die Milliarden. Durchschnittliche Reparaturkosten: 6.600 Mark pro Fahrzeug. Die Haftpflichtversicherungen wollen das ändern. Dorn im Auge sind ihnen die freien Sachverständigen. Diese fertigen nach ihrer Auffassung häufig zu hohe Gutachten an, begünstigen den Geschädigten. Die Versicherer wollen ... mehr ...

 

Verkehrsunfall - Wenn´s mal auf der Straße kracht WISO Fernsehmagazin
WISO Magazin
03/99
Welche Rechte und Pflichten hat man als Unfallbeteiligter?
Von Sigrid Born und Nicole Würth

Auf Deutschlands Straßen kracht es jährlich rund 2.250.000 mal. In etwa fünf bis zehn Prozent der Fälle gibt es nachträglich Streit über die Schuld. Am Unfallort selbst macht man sich häufig noch keine großen Gedanken. Man tauscht die Adressen aus und fährt nach Hause. Doch spätestens dann kommen einem die Zweifel. Wenn Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, sollten Sie folgende Punkte beachten, die WISO in Form einer Checkliste für Sie zusammengestellt hat. mehr ...

 

„Vorrang hat mit Sicherheit das Unfallopfer“ Auto, Motor & Sport
auto, motor & sport
05/98
Fragen an Erich Steffen, ehemaliger Vorsitzender des VI. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs ams:
Wer den Unfallschaden hat, der wird mittlerweile dazu angehalten seine Ersatzforderungen so gering wie möglich zu halten. Steht das in Einklang mit der Gesetzgebung?
Steffen: Der Geschädigte hat Anspruch auf ... mehr ...

 

Die Mauer wächst ADAC
ADAC Motorwelt
05/98
Versicherungen versuchen immer stärker, freie Sachverständige von Unfallopfern fernzuhalten. Kein Wunder - es geht um viel Geld. Sparen, sparen, sparen - noch nie war es den Versicherungen so ernst damit. Seit die Rabattitis grassiert (Wenigfahrer-, Garagen-, Single-, Frauenrabatt etc.), schreiben viele Unterehmen in der Haftpflicht rote Zahlen. Weil sie aber im gnadenlosen Konkurrenz- kampf keine Abstriche machen wollen, nehmen sie jetzt verstärkt die Nebenkosten ins Visier. Und beim 'Streichkonzert' stehen die Aufwendungen für freie Sachverständige ganz oben. Klar, knapp eine Milliarde Mark an Gutachtergebühren pro Jahr sind ein happiger Brocken. Im Vergleich zum Gesamtschadenaufwand (Haftpflicht) von 25 Milliarden Mark aber tatsächlich ein Anteil von nur vier Prozent. Ob hier der Rotstift an der richtigen Stelle angesetzt wird? Die Versicherer meinen ja - und greifen teilweise zu drastischen Mitteln: Die Württembergische Versicherung verspricht ihren Mitarbeitern eine Prämie von zehn Mark, wenn es ihnen gelingt, im Schadenfall den Gutachter außen vor zu halten. mehr ...

 

Die Handlanger Auto, Motor & Sport
auto, motor & sport
05/98
Eine Service-Idee aus England soll in Deutschland Schule machen: Schnelle und unproblematische Hilfe bei der Schadenregulierung als Dienstleistung für Unfallopfer. Mehr als ein halbes Dutzend Versicherungen setzen bereits auf dieses Konzept. Doch Risiken und Nebenwirkungen für die Autofahrer sind nicht ausgeschlossen. Es war ein Auffahrunfall, wie er tausendfach geschieht. Ungewöhnlicher schien da der Schaden, den der Opel-Fahrer angerichtet haben sollte. mehr ...

 

Vorsicht bei Totalschaden BVSK
Verbandsinfo
02/98
In einer Presseinformation weist der Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. - BVSK -, dem mehr als 750 selbständige Kfz-Sachverständigenbüros angehören, darauf hin, daß in sogenannten Totalschadenfällen die Abwicklung des Unfallschadens besonders schwierig sein kann. mehr ...

 

Im Griff ADAC
ADAC Motorwelt
Rund viermal pro Minute kracht es irgendwo auf Deutschlands Straßen. Über 20 Milliarden müssen die Kfz-Haftpflichtversicherer jährlich auf den Tisch blättern, den größten Teil für Reparaturen, Mietwagen, Sachverständige und natürlich auch Rechts- anwälte. Denn wo's um viel Geld geht, wird immer viel gefeilscht und gestritten. mehr ...

 

Reparatur ohne Kfz-Sachverständigen? BVSK
Verbandsinfo
Argumente, die nachdenklich machen. Zum Ersten, die Beweissicherung, fehlt ... mehr ...


  

 

Unfallgeschädigte verzichten häufig auf Wertminderung BVSK
Verbandsinfo
Der Bundesverband der freiberuflichen und unabhängigen Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. - BVSK - weist darauf hin, daß in der Regel nur durch Einschaltung eines Kfz-Sachverständigen nach einem unverschuldeten Unfall die dem Geschädigten zustehende Wertminderung ermittelt wird. Nach den Erfahrungen der Sachverständigen des größten Verbandes unabhängiger Kfz-Sachverständiger in Deutschland verzichten geschädigte Autofahrer in vielen Fällen auf Schadenersatzzahlungen in erheblichen Höhe, weit der Anspruch auf Wertminderung nicht geltend oder in nur geringer Höhe geltend gemacht wird.Die Wertminderung wird nach ständiger Rechtsprechung immer dann bezahlt, wenn ... mehr ...

 

Werte-Verlust oder: Was zum Teufel ist der Merkantile Minderwert?
VON VOLKER PANECKE (TEXT) UND DR. VOLKER NILGENS (BERECHNUNG)
Auto, Motor & Sport
auto, motor & sport
Unfall gehabt? Auto reparieren lassen? Dann haben Sie jetzt einen Unfallwagen - und der ist weniger wert als ein vergleichbares Auto ohne Unfall. Denn wird ein Auto bei einem Unfall beschädigt, ist es für immer mit einem Makel behaftet - daran ändert in der Regel auch die eleganteste und zuver- lässigste Reparatur nichts. Der Verlust beim Verkauf eines Unfallwagens geht jedoch nicht immer zu Lasten des Verkäufers. Wer unschuldig in einen Unfall verwickelt worden ist, kann nämlich der gegnerische Haftpflichtversicherung nicht nur die Reparatur in Rechnung stellen, sondern auch den Wertverlust. mehr ...

 

Unfallmangagement der Versicherungen – rasche Hilfe ist nicht immer gute Hilfe Kanzlei Kaßing
Unfallregulierung Verkehrsrecht - Online
Wer einen Verkehrsunfall hat, der will einfach nur schnell seinen Schaden ersetzt haben und die ganze Sache dann so rasch wie möglich vergessen. Schlimm genug, daß man damit überhaupt Ärger hat. Die deutschen Haftpflichtversicherungen haben in letzter Zeit deshalb einen Service eingeführt, der dem Geschädigten oft sehr rasch weiterhilft. Wer z.B. nach einem Unfall auf der Autobahn über die Notrufsäule Hilfe herbeiholt, dem wird gleich ein Abschleppwagen geschickt. Außerdem wird er vom Notrufdienst gleich an die Versicherung des Unfallgegners weitergereicht und diese sorgt dann für einen Leihwagen und eine Reparaturwerkstatt. Das gleiche geschieht oft, wenn man bei der Gegner- versicherung anruft und den Schaden dort telefonisch meldet. Auf den ersten Blick scheint das ein feiner Service zu sein.
Aber: Keine Rose ohne Dornen. Die Versicherer haben diesen Service nicht aus Menschenfreundlichkeit eingeführt, sondern ... mehr ...

 

Autounfall Guter Rat
Guter Rat.de - Internet-Magazin Extra
Unfall ohne Geldverlust
Statistisch gesehen ist jeder 11. Autofahrer innerhalb eines Jahres in einen Unfall verwickelt. Nicht selten bleiben Unschuldige danach auf ihren Kosten sitzen, weil sie sich am Unfallort oder später falsch verhalten haben. Guter Rat! sagt, was Sie tun müssen, damit Ihr Schaden ...

 

Informationen zur Unfallschadenabwicklung. ADAC
Verletzungsfolgen Sind Sie beim Unfall verletzt worden, gehen Sie bitte umgehend zum Arzt, um Art und Umfang der Verletzungen feststellen zu lassen. Selbst wenn die Schmerzen sich erst einen oder mehrere Tage nach dem Unfall einstellen, sollten Sie nicht zögern, den Arzt aufzusuchen. mehr ...

 

-Schöne neue Welt- in der Schadenregulierung VKS - Information
VKS Information
Bereits mehrfach in den vergangenen Monaten war die Unfallschadenabwicklung durch Autohäuser Thema juristischer Fachpublikationen. mehr ...

  

 

 

© Copyright 2000 - Kfz.-Sachverständigenbüro CALMBACH - Optimiert für 800 x 600 - Impressum